Termin vereinbaren

 

Pädiatrie / Kinderheilkunde

Kind im Garten

Ergotherapie ist bei allen Kindern und Jugendlichen indiziert, deren Entwicklung zu selbstständigen, handlungsfähigen Erwachsenen eingeschränkt bzw. behindert ist.

Die Körper- und Wahrnehmungsentwicklung von Kindern unterliegt vielen Einflussfaktoren und ist individuell sehr vielfältig. Ergotherapie kann unterstützen, wenn ein Kind sich anders gestaltet oder Schwierigkeiten hat, bestimmte Entwicklungsschritte seiner Altersklasse zu erreichen. Dann kommt es meist mit sich und der Umwelt in eine Unordnung. Sichtbar wird dies durch Probleme in der Körperhaltung & Bewegungskoordination, in Handlungsabläufen & kognitiven Fähigkeiten und auffälligem Verhalten.

Krankheitsbilder der Pädiatrie können sein:

  • Entwicklungsstörungen / Entwicklungsverzögerungen (Schulreife, Grob- und Feinmotorik, Stifthaltung, Kraftdosierung)
  • Sensorische Integrationsstörung (Seh- und Hörverarbeitung, Aufmerksamkeit, Berührungsempfindsamkeit)
  • Körperliche und / oder geistige Behinderungen (Cerebralparese, Muskeldystrophie, Anfallsleiden)
  • Störungen des Sozialverhaltens (Angst, Aggression, Unsicherheit)
  • Teilleistungsstörungen (Leserechtschreibstörung, Rechenstörung, Graphomotorik)

In einem persönlichen Gespräch mit Eltern und Kind, ggf. auch mit Erziehern und Lehrern erfolgt die Anamnese. Daraufhin legen wir gemeinsame Ziele fest und entwickeln einen individuellen Therapieplan unter Anwendung spezieller Tests und der Kenntnis verschiedener Behandlungskonzepte.

Beispiele unserer Behandlungsansätze:

  • Sensorische Integrationstherapie
  • Verhaltenstraining und Elterntraining/-beratung (Videoanalysen)
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining
  • Graphomotoriktraining
  • Gruppentherapie /Interaktionstraining
  • Rechentraining, Lese- und Schreibtraining